Mit gutem Catering für Geschäftsessen den Quartalsabschluss überstehen

Alles rund um Gesundheit und Kochen

Mit gutem Catering für Geschäftsessen den Quartalsabschluss überstehen

25. März 2018 Allgemein 0

 

Das erste Quartal neigt sich dem Ende entgegen, womit bei vielen Firmen wieder Meetings anstehen, bei denen man sich zum einen über das Geschäft der letzten drei Monate austauscht und zum anderen diskutiert wird, wie der Ausblick für die nächsten Monate aussieht. Je nachdem, wie das Geschäft lief, liegt die Stimmung bei solchen Meetings irgendwo zwischen “himmelhoch jauchzend” und “zu Tode betrübt“.​

Egal, ob man sich nun vom Chef für die letzten drei Monate feiern lassen kann, oder ob man sich für tiefrote Zahlen erklären muss – diese Meetings erfordern normalerweise eine ganze Menge an Vorbereitung. Denn auch wenn die Zahlen saftig grün sind, will man ja trotzdem kompetent erklären können, warum es gerade so gut läuft. Da ist es schon mal gut, wenn man sich über das Business Catering keine Gedanken machen muss. Es gibt nämlich auch hier viele Unternehmen die Catering für Geschäftsessen anbieten. Da diese Meetings ja in der Regel tagsüber stattfinden, geht es hier vor allem um die Bereitstellung eines angemessenen Mittagessens – man spricht auch von “Corporate Lunch Catering”.

Die Wahl der Speisen ist natürlich ganz dem Kunden überlassen, aber in der Regel wählt man beim Catering für Geschäftsessen eher leichte Speisen, da das Mittagessen häufig nur die Pause zwischen dem ersten und zweiten Teil des Meetings ist, und man auch im zweiten Teil nicht träge und verdauend auf seinem Stuhl hängen möchte. Dabei gehen die Anbieter von Catering für Geschäftsessen meiner Erfahrung nach auch gerne auf Sonderwünsche ein. Bei meiner alten Firma war zum Beispiel bekannt, dass der “große Chef” unglaublich auf Gummibärchen steht. Die standen bei unserem Dienstleister für das Corporate Lunch Catering zwar nicht auf der Bestellliste, aber wir haben trotzdem immer eine XXL-Box bekommen.

Da ich mich immer um das Business Catering gekümmert habe, durfte ich die dann immer auch vorher aufmachen und schon mal eine ganze Hand voll raus nehmen. Schließlich sollte es so aussehen, als ob die Box ganz zufällig da steht, und nicht so, als hätten wir die jetzt extra bestellt 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.